10. Juli 2020

Wolfburn Morven vat. 2020 vs. 2019

Morven vat. 2020 vs. 2019

Um es vorweg zu nehmen: Die beiden sind ähnlich. Die Fassselektion ist dieselbe, der 2020iger reifte etwas länger (ca. 5 Jahre). Der Torfrauch kommt sowohl im Bukett als auch am Gaumen etwas deutlicher zu Ausdruck, dafür weist der 2019er mehr füllige Fruchtkomponenten auf. Bemerkenswert – und das gefällt mir besonders - ist wie Wolfburn es versteht auch im vierten Morven Vatting-Jahr die feingliedrige Torf-Rauch Komponente im Aromaprofil stetig und positiv weiterzuentwickeln. Chapeau!